\ Startseite \ News Archiv \ Angekommen in Sotschi

Angekommen in Sotschi

Schöne Grüße vom Strand! Die mobile Fanbotschaft ist in Sotschi eingetroffen. Wir bereiten uns auf das zweite Vorrundenspiel vor und liefern euch einmal erste Eindrücke und Infos von der Schwarzmeerküste.

Uff, das ist nach der Metropole Moskau mit Zuckerbäcker-Wolkenkratzern, edlen Metrostationen und goldenen Kirchenkuppeln ein ganz schöner Kontrast. Aber wir werden uns über Palmen und Strand nicht beschweren. Ein herzliches Willkommen aus dem zweiten Gruppenspielort Sotschi. Oder genauer genommen, aus Adler. Noch genauer, aus dem Olympischen Distrikt. Dass hier tatsächlich Winterspiele stattfanden, erscheint angesichts der aktuellen Temperaturen noch abwegiger als ohnehin schon, aber so ist es. Die Bolschoi-Eishalle ist von unserer Unterkunft quasi in Sichtweite. Genau wie das Fischt-Stadion, das ebenso wie alles andere hier in der Gegend für die Spiele gebaut wurde.

Der Ort Adler selbst existierte schon vorher, aber ein großer Teil der Gebäude ist damals neu gebaut worden. Zwischen hier und dem eigentlichen Ort Sotschi liegen rund 30 Kilometer, an der Schwarzmeerküste entlang ziehen sich hier verschiedene Hotel- und Ferienbauten plus der dazugehörigen Strandanlagen. Achtung: Steinstrand! Aber das Meer ist schön zum Baden und ganz und gar nicht schwarz. Wir sehen schon jetzt, dass viele WM-Fans den Aufenthalt hier für einen Strandurlaub nutzen. Wir müssen leider arbeiten … aber das tun wir natürlich gerne.

In Sotschi selbst findet ihr das offizielle Fan Fest in schöner Lage, ebenfalls am Meer, neben dem pittoresken Hafengebäude. Sotschi, der bekannteste russische Kurort, ist sehr grün, es gibt einige schöne Parkanlagen und der Hafen ist voller teurer Yachten. Zum Flanieren unter Palmen lohnt sich ein Besuch. Adler und den Olympic Park erreicht ihr mit einem Vorortzug vom Bahnhof Sotschi. Genauere Infos zur Anreise findet ihr unten.

Unsere Fanbotschaft mit den druckfrischen HELMUT, dem Kulturreiseführer „Doppelpass mit Russland“, Unterstützung durch die „echte“ Botschaft für konsularische Notfälle und natürlich mit unserem Fanbetreuungsteam wird am Tag vor und nach dem Spiel sowie am Spieltag selbst am Start sein.

Anreiseinfos

Das Stadion öffnet wie immer drei Stunden vor Anpfiff, also 18 Uhr Ortszeit. Der einfachste Weg von Sotschi und Adler zum Stadion ist die Fahrt mit dem Vorortzug: Die Fahrt von Sotschi dauert 50 Minuten, von Adler 13. Vom Bahnhof Olympic Park kann man zum Stadion in etwa 20 Minuten laufen, der Weg führt durch den Olympiapark. Folgende Züge sind am Spieltag mit Fan-ID und Ticket kostenlos:

  • Sotschi – Imeretinskij Kurort – Sotschi
  • Sotschi – Flughafen Sotschi – Sotschi
  • Sotschi – Rosa Chutor – Sotschi
  • Flughafen Sotschi – Imeretinskij Kurort – Flughafen Sotschi
  • Rosa Chutor – Imeretinskij Kurort – Rosa Chutor
  • Rosa Chutor – Flughafen Sotschi – Rosa Chutor

Am Spieltag werden außerdem Shuttlebusse fahren, die ihr ebenfalls kostenlos nutzen könnt:

  • Nr. 57 Bahnhof Adler – Haltestelle KIZ Nekrasowskoe;
  • Nr. 57k Flughafen Sotschi – Bahnhof Olympiapark – Sowchos Rossija (Bis zur Haltestelle Bahnhof Olympiapark, fährt nicht zum Fischt-Stadion).
  • Nr. 125 MTRK Moremoll – Bahnhof Sotschi – Chosta – Kudepsta – Adler (Haltestelle Torgowyj Zentr) – Dorf Weseloe – Sowchos Rossija

Gesundheitshinweis der Fanbotschaft: In Sotschi und Adler herrscht subtropisches Klima, es ist heiß und schwül. Trinkt ausreichend, und zwar vor allem Wasser. Cremt euch brav ein und achtet aufeinander.


Zur Startseite Symbol .