Weiter, immer weiter – aber wie?

Deutschland steht … nein, noch nicht im Achtelfinale. Die Gruppe F verspricht nach dem zweiten Spieltag einige Spannung. Ebenso übrigens wie Gruppe E, aus der dann der nächste Gegner fürs Achtelfinale kommt. Wir erklären euch die Bedingungen fürs Weiterkommen.

Ein großer Stein dürfte allen Fans der deutschen Mannschaft (und der deutschen Mannschaft selbst) vom Herzen gefallen sein, als Toni Kroos‘ Freistoß in der Nachspielzeit noch ins Tor ging. Verloren gegen Mexiko, gewonnen gegen Schweden, drittes Spiel gegen Südkorea – sind wir jetzt schon sicher im Achtelfinale oder wie? Nein, natürlich nicht. Das Fanguide-Team hat für euch die FIFA-Regeln studiert. Stand jetzt sieht die Tabelle der Gruppe F so aus:

Pl.LandSpieleSiegUnentschiedenNiederlangeToreDiff.Punkte
1.Mexiko22003:1+26
2.Deutschland21012:203
3.Schweden21012:203
4.Südkorea20021:3-20

Mexiko führt derzeit, ist aber noch nicht durch. Deutschland und Schweden sind punktgleich, Deutschland hat ein Tor mehr geschossen. Südkorea ist fast raus, aber rein rechnerisch auch noch nicht ganz.

Wenn Deutschland gegen Südkorea gewinnt oder unentschieden spielt und Mexiko zeitgleich (das war diese Geschichte mit Gijon … erinnert euch oder googelt es) Schweden schlägt, ist Mexiko Gruppenerster, Deutschland Gruppenzweiter. Relativ simpel.

Bei allen anderen Konstellationen kann es kompliziert werden, weil zwei oder sogar drei Teams am Ende punktgleich dastehen könnten. Dann geht’s zunächst einmal nacheinander um die beiden folgenden Kriterien:

Wenn zwei oder mehr Teams immer noch gleich abschneiden, wird die Platzierung nach folgenden Kriterien ermittelt:

Die letzte Option verspricht zwar ein gewisses Spektakel, aber so weit wird es wohl nicht kommen.

Wir sehen uns in Kasan!