\ Start \ Turnier und Tickets \ Tickets \ Übertragung/Weiterverkauf

Tickets übertragen und verkaufen

Langsam wird es ernst: Die FIFA hat jetzt nicht nur das Design der Eintrittskarten vorgestellt, sondern auch mitgeteilt, dass die in den ersten beiden Verkaufsphasen erworbenen Tickets im April/Mai per Kurier verschickt werden. Außerdem gibt es jetzt auch genauere Informationen zu den Bedingungen der Übertragung und des Weiterverkaufs. Ab dem 18. April, 12 Uhr Moskauer Zeit, habt ihr die Möglichkeit, Tickets für die WM, die ihr bereits erworben habt, umzuschreiben bzw. zum Weiterverkauf freizugeben. Das ist interessant für diejenigen, deren Reisepläne oder deren Reisebegleitung sich geändert hat. Das Ganze passiert in eurem Ticket-Benutzerkonto, das ihr beim Kauf auf der FIFA-Website angelegt habt. Während das Turnier läuft, ist die Übertragung zudem auch in einem FIFA-Ticketzentrum in Russland möglich. Ganz so kurzfristig allerdings nicht: Die Umschreibung muss am Vorabend, d.h. bis 24 Uhr, der letzten drei vollen Tage vor dem jeweiligen Spiel passieren.

Wichtig für die Umschreibung der Tickets ist: Grundsätzlich muss es gute Gründe für die Übertragung geben, die ihr auf Anfrage auch glaubhaft machen bzw. unter Umständen sogar belegen könnt. Allerdings gehört zu den von der FIFA aufgelisteten Gründen auch derjenige, der es wohl meist sein wird, nämlich: „Die persönlichen Umstände haben sich geändert“. Weiterhin wichtig: Ihr könnt nur die Namen eurer Gäste ändern, nicht den des Käufers/der Käuferin. Das heißt, wenn die Person, die die Karten erworben hat, nicht in Russland dabei sein kann, gibt es keine offiziell genehmigte Möglichkeit zum Umschreiben der Karten. Die Umschreibung kann nur die Person vornehmen, die die Karten erworben hat, nicht die neuen oder alten Gäste. Eine Stadion- oder Team-Ticketserie kann nur als komplette Serie und nicht in einzelnen Spielen übertragen werden. Bei Tickets mit barrierefreiem Zugang gilt das Zusatzticket für die Begleitperson als Gastticket und kann dementsprechend umgeschrieben werden. Die Umschreibung der Tickets ist kostenlos.

Bitte beachten: Eine Umschreibung der Tickets aus dem DFB-Kontingent, die sogenannten qualifikationsbedingten Fan-Tickets (CST), ist nicht möglich. Der Grund dafür ist, dass für die Beantragung der Karten eine Mitgliedschaft im Fan Club Nationalmannschaft erforderlich ist – diese Bedingung wäre bei der Übertragung nicht mehr gewährleistet.

Für den Weiterverkauf müsst ihr einen Weiterverkaufsantrag ausfüllen und könnt damit der FIFA diejenigen Karten, die ihr nicht nutzen könnt oder wollt, für den Weiterverkauf zur Verfügung stellen. Sie landen dann auf der entsprechenden Plattform auf der FIFA-Website, eine Garantie, dass die Karten verkauft werden, gibt es nicht. Beim Weiterverkauf wird euch der Nennwert der Tickets abzüglich einer Gebühr von 10 Prozent überwiesen, unabhängig davon zu welchem Preis das Ticket tatsächlich verkauft wurde.

Für noch nicht ausgedruckte oder versandte Tickets läuft es am einfachsten, nämlich online. Für bereits ausgedruckte und versandte Tickets wird es komplizierter. Die müsst ihr dann nämlich per Kurier an das Ticketing Centre in Moskau oder Manchester (ja, das in Großbritannien) schicken. Die Kosten dafür tragt leider ihr. Beim Weiterverkauf könnt ihr auch ein oder mehrere erworbene Karten einer Stadion- oder Team-Ticketserie einreichen.

Die FIFA weist ausdrücklich daraufhin, dass Umschreibung und Weiterverkauf nur für Tickets möglich ist, die ihr über die FIFA-Website erworben habt, nicht für Karten von Sponsoren, aus Hospitality-Programmen und ähnlichem. Außerdem ist wichtig zu wissen, dass ihr eure Karten nicht ohne schriftliche Genehmigung der FIFA verkaufen, versteigern, spenden oder sonstwie übertragen dürft. Das gilt nach russischen Gesetzen als Ordnungswidrigkeit.

Alle Bedingungen für Übertragung und Weiterverkauf von Tickets findet ihr in diesem Dokument auf der FIFA-Website.


Zur Startseite Symbol .